Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Wichtiger Wirtschaftszweig für Schleswig-Holstein
B2B NORD | Christian J. Fuchs

Wichtiger Wirtschaftszweig für Schleswig-Holstein

Mittelstandspolitiker Christian J. Fuchs bricht eine Lanze für die Pharmaindustrie

Wedel/Kreis Pinneberg Teure Arzneien, wirkungslose Medikamente, Absprachen zwischen Unternehmen und Ärzten, das verbinden viele mit der Pharmaindustrie. Vorurteile, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben. Das weiß Christian J. Fuchs, stellvertretender Landesvorsitzender der CDU-Mittelstandsvereinigung MIT in Schleswig-Holstein sowie Landesbeauftragter des Wirtschaftsrates. „Die Pharmaindustrie ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland und ganz besonders in Schleswig-Holstein“, sagt Fuchs. Laut einer Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln arbeitet mehr als jeder sechste Beschäftigte in Schleswig-Holstein in der Gesundheitswirtschaft.
Wachstumsbranche, Job- und Wirtschaftsmotor, Garant für Innovationen - das sind aus Sicht des Mittelstandspolitikers Fuchs die Merkmale der Pharmaindustrie. Die sei zudem auch in Krisenzeiten ein Garant für Stabilität. „Für seine Gesundheit will schließlich jeder etwas tun“, sagt Fuchs. Das belegen die Zahlen. So erwirtschaftete die Pharmaindustrie im nördlichsten Bundesland im Jahr 2012 fast 2,1 Milliarden Euro Umsatz, produzierte Erzeugnisse im Wert von zwei Milliarden Euro, investierte 51 Millionen Euro in Anlagen, Gebäude sowie Maschinen und beschäftigte mehr als 5600 Angestellte.
Beeindruckende Werte. Die drücken aber nicht einmal annähernd die tatsächliche Bedeutung der Branche aus. „Über 5000 mittelständische Arbeitsplätze in der Pharma-Branche bedeuten 50 000 Arbeitsplätze bei mittelständischen Zulieferern und Handwerkern in unserer Region“, erklärt Fuchs als Experte für das Thema Mittelstand. Von diesen Betrieben dürften wiederum etwa 150 000 Menschen abhängig sein. Der Mittelstandsexperte geht davon aus, dass die Bedeutung der Pharmaindustrie noch größer wird. Die Gesundheitswirtschaft sei aufgrund des medizinischen Fortschritts, des demografischen Wandels und des zunehmenden Gesundheitsbewusstseins in der Bevölkerung weiter auf Wachstumskurs.
Fuchs bedauert, dass die Fakten vielen offensichtlich nicht bekannt sind. So werde die Pharmaindustrie von manchen Politikern und Medien immer noch in eine „Schmuddelecke“ gestellt, um sich zu profilieren. Ob aus Unwissenheit oder wider besseres Wissen, sei völlig gleichgültig. Fest stehe nur, dass diese unsachliche Polemik dem Wirtschaftsstandort Deutschland schade. „Damit zerstört man nicht nur die Pharmaindustrie, sondern den gesamten Mittelstand“, kritisiert Fuchs. Es sei zudem geradezu absurd, dass sich einige Politiker in das Leben der Bevölkerung einmischen wollen, damit diese sich gesünder ernährt. Der unsägliche „Veggie-Day“-Vorschlag der Grünen sei dafür nur ein Beispiel. „Wer wirklich etwas für die Gesundheit der Menschen tun und den Wirtschaftsstandort Deutschland voranbringen will, muss die Pharmaindustrie unterstützen“, stellt Fuchs klar.
Eine Kolumne von Christian J. Fuchs


B2B NORD Wichtiger Wirtschaftszweig für Schleswig-Holstein
FMP Fuchs & Co. KG
FMP Fuchs & Co. KG
Schwartenseekamp 7
22880 Wedel
Tel.: 04103 / 1899765
E-Mail: online (at) fmp-fuchs.de
www.fmp-fuchs.de
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen