Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Cloud ist keine Strategie
B2B Wirtschaft | Dennis Traub

Cloud ist keine Strategie

Hamburg (em/kv) Wenn man den Stimmen zum Thema Digitalisierung in Deutschland glauben darf, dann könnte man meinen, unsere Wirtschaft sei dem Untergang geweiht. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat es noch vergleichsweise moderat ausgedrückt: „Ich habe die Sorge, dass sich unsere Unternehmen nicht die Zeit nehmen um zu schauen: Was passiert da eigentlich gerade? Das dürfen Sie nicht verschlafen!“

Andere Stimmen sind da wesentlich deutlicher: Von Krieg wird da gesprochen, von massenhaftem Unternehmenssterben und davon dass „Software die Welt auffrisst” (Marc Andreesen, 2011).

Google, Amazon, AirBnB und Netflix werden gerne als Erfolgsgeschichten angeführt, die ganze Branchen auf den Kopf gestellt haben. Um überleben zu können, müssten wir so sein, wie sie, heißt es. Aber sollten wir uns denn wirklich mit Google vergleichen lassen? Auch im 21. Jahrhundert benötigen die meisten von uns doch zunächst einmal konkrete Lösungen für fachliche Probleme, für ganz individuelle Herausforderungen.

Gleichzeitig dürfen wir uns den Veränderungen auch nicht verschließen. Genausowenig, wie wir in blindem Aktionismus große Technologiekonzerne kopieren sollten, dürfen wir den Kopf in den Sand stecken und abwarten. Die Digitalisierung ist keine Grippe, die irgendwann auch wieder vorbeigeht. Unternehmen, in denen auch heute noch der Satz „Das haben wir schon immer so gemacht…” zu hören ist, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Markt verschwinden.

Gleich mehrere komplexe Faktoren sind an der heutigen Entwicklung beteiligt: Veränderte Kundenerwartungen und -bedürfnisse; rapide und für jedermann leicht zugängliche Technologien sowie eine ambitionierte Gründerszene setzen klassische Geschäftsmodelle branchenübergreifend unter Druck. Um diesem Druck standzuhalten, reicht es nicht, einfach eine „Digitalstrategie” auszurufen. Oder - weil man sich unter „Digitalisierung” so wenig vorstellen kann - eine „Big-Data-”, „Smart-Service-” oder „Cloud-Strategie”.

Der Einsatz von Technologie kann ohne strukturelle Erneuerung eines gesamten Unternehmens nicht nachhaltig sein. Sinnvoll und mit Bedacht eingesetzt ist die moderne IT ein mächtiges Werkzeug, das Kosten sparen, Ressourcen freigeben und uns dabei helfen kann, uns auf fachliche Herausforderungen zu konzentrieren. Das kann aber nur funktionieren, wenn wir auch im Grundsatz umdenken. Um im 21. Jahrhundert bestehen zu können, brauchen wir keine Cloud-Strategie, wir brauchen vielmehr eine Innovations-Strategie. Und genau darin liegt doch unsere Stärke: Die deutsche Wirtschaft ist schon lange für ihre Innovationskraft bekannt.

Leider beschränkt sich Innovation oftmals nur auf Routineinnovation mit dem Ziel der Kostenersparnis und Effizienzsteigerung; mit dem Ziel in kleinen Schritten jedes Jahr ein paar weitere Prozent herauszuholen. Natürlich ist diese Form der Innovation wichtig. Aber keine noch so große Steigerung der Produktionseffizienz hilft uns z.B. gegen Konkurrenten aus Fernost, die zu Preisen liefern können, die hier in Deutschland einfach nicht abbildbar sind.

Das 21. Jahrhundert
Um in den globalen und dynamischen Märkten des 21. Jahrhunderts bestehen zu können, muss ein Unternehmen in der Lage sein, immer wieder neue Produkte, neue Kunden, neue Geschäftsbereiche zu erschließen. Und das erfordert radikale Basisinnovation, also die Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse.

Basisinnovation ist jedoch schwer planbar und riskant. Natürlich scheuen wir große, aufwändige Neuentwicklungen, wenn wir dafür Haus und Hof verwetten müssen. Und genau hier kommt moderne Technologie ins Spiel. Egal, ob es sich dabei um 3D-Drucktechnologie, das „Internet of Things” oder eben die Cloud handelt:

Mithilfe moderner Technologie sowie kurzfristig und kostengünstig verfügbarer Plattformen sind wir in der Lage, kleine Experimente durchzuführen, ohne dafür zunächst teure Anlagen, Computersysteme und Softwarelizenzen anschaffen zu müssen. Wir können auf Knopfdruck ganze Testsysteme hochfahren, unsere Ideen ausprobieren und –sobald wir unsere Ergebnisse haben – alles wieder abschalten. Somit sind wir in der Lage schnell, günstig und ohne großen Aufwand soviele Ideen wie möglich zu testen, um herauszufinden, welche davon funktionieren.

Stetige Veränderung
Eine moderne IT und die Cloud sind kein Selbstzweck, sondern mächtige Werkzeuge, die uns bei wohlüberlegtem Einsatz dabei helfen können, schnell und kostengünstig mit neuen Geschäftsideen zu experimentieren. Und so gelingt es auch „traditionellen“ Firmen immer wieder, sich pragmatisch und konsequent mit der sich stetig verändernden Marktsituation auseinanderzusetzen.

Bei der „Digitalisierung” geht es nicht um Technologie. Die Digitalisierung ist eine Revolution. Sie ist jedoch eine Revolution, aus der wir als Gewinner hervorgehen können.

Mit klugen Ideen und einer kleinen Portion Mut wagen immer mehr deutsche Unternehmen den gefürchteten Schritt in die digitale Welt und sind auf dem besten Weg, sich zukunftsfähige und profitable Geschäftsfelder zu erschließen.

Foto: Dennis Traub, begleitet als Fellow der codecentric AG große und mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg in die Digitalisierung.

B2B NORD Cloud ist keine Strategie
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen