Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Unternehmer aus dem NORDPORT vernetzen sich
B2B Wirtschaft |

Unternehmer aus dem NORDPORT vernetzen sich

B2B NORD Unternehmer aus dem NORDPORT vernetzen sich
Norderstedt (kk) Unternehmer, die im Büro- und Gewerbestandort NORDPORT direkt am Hamburg Airport ansässig sind, haben sich erstmals zum gemeinsamen Austausch getroffen. Treffen dieser Art sollen wiederholt werden, so die übereinstimmende Meinung der Unternehmer nach der EGNO Business- Lounge.

NORDPORT - Standort für erfolgreiche Unternehmen
Auf Einladung von EGNO, der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH, trafen sich am Donnerstag den 5. Mai zum ersten Mal Geschäftsführer der unterschiedlichsten Unternehmen aus dem NORDPORT. Dienstleister, Logistiker und Produzierende waren sich einig, dass der NORDPORT im Norden des Flughafens ein einzigartiger Standort sei. Nirgendwo in der Metropolregion Hamburg gibt es etwas Vergleichbares.

„Wir fühlen uns sehr wohl in Norderstedt“, sagte Dirk Baumann, Geschäftsführer des Spezialschläuche-Herstellers Matzen & Timm. Sein Unternehmen war 2006 das erste im NORDPORT und ist von damals 49 auf heute 89 Mitarbeiter gewachsen. „Mit dem Umzug haben wir unser Unternehmen neu ausgerichtet und sind expandiert. Dies werden wir auch weiterhin tun“, so Baumann. Er begrüßte diese Veranstaltung der EGNO, die zum Meinungs- und Informationsaustausch der Akteure im NORDPORT beitrug.

Was zunächst als reiner Logistik-Standort geplant war, hat sich zum attraktiven Büro- und Gewerbestandort in direkter Flughafennähe entwickelt. „Es war richtig, auf dieser Fläche mehr zu wollen als nur große Hallen. Bis heute sind durch die hochwertige Nutzung im NORDPORT über 2.000 neue Arbeitsplätze entstanden“, sagte Marc-Mario Bertermann in seinem Vortrag über die Entstehung, den Status Quo und die weitere Entwicklung. Der Mix aus vier Quartieren sei eine planerische Herausforderung gewesen, die heute die unterschiedlichen Anforderungen von reiner Büronutzung bis zum Schichtbetrieb bedienen kann. Dass der NORDPORT ein ausgezeichneter Bürostandort im Norden ist, bestätigte auch Christof Prange, zuständig für Vertrieb beim Immobilienentwickler Ixocon. Das PrimeX Logistikzentrum war der zweite Pionier im NORDPORT mit 30.000 m² Lager- und Logistikflächen und zusätzlichen 5.000 m² Büroflächen. Christof Prange sagt heute: „Wir waren überrascht, wie stark auch die Büroflächen nachgefragt wurden und hatten fast zu wenig.“ Das PrimeX Logistikzentrum ist seit 2009 vollvermietet, die Mieter sind u.a. Tom Tailer und B/E Aerospace.

Ob für Logistik oder Büro, der Standort NORDPORT hat in der Metropolregion einen Namen. „Die Marke NORDPORT war und ist wichtig, die Lage ist sehr gut“, sagte Mathias Gipp vom „team situs“, das die NORDPORT Towers vermarktet. Er bot an, ein weiteres Treffen der NORDPORT-Akteure zu organisieren, denn im zweiten Tower wurde im Mai ein Bistro für die Mitarbeiter am Standort und Besucher eröffnet. Der aktuelle Vermietungsstand der beiden Tower beträgt 95%, der Investor LUCRUM plant, in 2011 mit dem Bau des dritten Towers zu beginnen.

Gute Geschäfte innerhalb und außerhalb des Quartiers
Ebenfalls interessiert an dem Austausch ist Frank Becker, Leiter Administration der DHL Supply Chain Central Europe, die für Tom Tailer aus dem NORDPORT Ware in 35 Länder liefert. „Es ist gut und richtig, seinen Nachbarn zu kennen. So können Geschäfte direkt im Quartier entstehen“, lobte Becker die EGNO Business-Lounge. Den Standort NORDPORT bezeichnete Becker als hervorragend.

Vernetzen als Auftrag
„Unsere Aufgabe als Wirtschaftsförderer besteht auch darin, Unternehmer zu vernetzen. Dadurch steigen die Chancen, Geschäfte im direkten Umfeld und der Region zu realisieren“, so EGNO-Geschäftsführer Marc-Mario Bertermann. Im nächsten Monat werde es erneut eine Business-Lounge auf der Landesgartenschau geben. „Wir laden Makler aus Hamburg und der Metropolregion ein, berichten über den Wirtschaftstandort und zeigen ihnen das erstklassige Gelände der Landesgartenschau“, sagte Bertermann und ergänzte: „Ich bin überzeugt, viele werden wieder kommen, denn was Norderstedt bis zum 9. Oktober hier zu bieten hat, ist mehr als nur einen Besuch wert.“

Eine Fotogalerie vom Besuch finden Sie auch im Internet unter www.egno.de.

B2B NORD Unternehmer aus dem NORDPORT vernetzen sich
Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
EGNO
Rathausallee 64 - 66
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 406 20
info (at) egno.de
www.egno.de
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen