Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Darauf sollten Sie bei Ihrem Software- und IT Partner achten!
B2B NORD | Information Technology

Darauf sollten Sie bei Ihrem Software- und IT Partner achten!

Bad Bramstedt (jhw/th) In einer immer komplexer werdenden ITLandschaft ist die Herausforderung für jedes Unternehmen, im laufenden Betrieb immer auf dem neuesten Stand zu sein. Das gilt insbesondere für die eingesetzte Soft- und Hardware. Dabei sind nicht nur die Softwarestandards, wie Schnittstellen und Laufzeitumgebungen einzuhalten. Viel schwerwiegender sind die sich ständig ändernden rechtlichen Rahmenbedingen. Ein wichtiger Punkt, der in jedem Unternehmen berücksichtigt werden muss. Der Beschaffungspreis einer Software- oder IT-Lösung, ist oft nur die eine Seite der Medaille. Die folgenden Statements geben Informationen darüber, worauf bei der Auswahl des richtigen Software und IT Partners geachtet werden sollte.

Diese Risiken birgt „selfmade“ Programmierarbeit im Unternehmen
Bei der Auswahl einer neuen Unternehmenssoftware sollte nicht alleine auf die Entwicklungs- und Implementierungskosten geschaut werden. Schnelle und individuell geschaffene Lösungen zur Umsetzung von internen Prozessen bergen allzu oft eine Abhängigkeit von den IT-Partner und dessen Werkzeuge.

Für einen Entscheider ist es oft schwer, die eingesetzte Programmierung zu durchleuchten und auf die Zukunftsfähigkeit zu testen. Eine schlanke und vermeintlich günstige Lösung, kann über die Jahre hinweg betrachtet ein Groschengrab werden, wenn jede kleine Anpassung und gesetzliche Anforderung nachentwickelt werden muss. Ebenso zwingt uns die in alle Branchen einziehende Digitalisierung ständig mit Neuerungen zu beschäftigen, um den Anschluss nicht zu verpassen und vom Wettbewerb nicht überholt zu werden.

Der immer schneller werdende Technologiewechsel und die damit notwendigen Nachjustierung der EDV, gilt es zwingend bei der Auswahl zu berücksichtigen und einer standardisierten Unternehmenslösung gegenüber zu stellen.

So erkenne ich ein gutes Softwareund IT-Unternehmen
Wenn es um die Gestaltung der künftigen IT eines Unternehmens geht, sollte nicht nach dem Motto „Geiz ist geil“ gehandelt werden. Bei der Auswahl eines IT-Partners müssen in erster Linie Qualifikation, Sicherheitsbewusstsein und Branchenkenntnisse im Vordergrund stehen. Ebenso sollte der Partner in der Mitentwicklung von Strategien und exzellente Projektmanagement Fähigkeiten besitzen. Wird hier eine falsche Auswahl getroffen und nur auf den Preis geschaut, so kommt es nicht selten dazu, dass der Auftraggeber die Zeche zahlt und ein neuer Partner von Grund auf alles sanieren muss. Ein hilfreiches Mittel für die Auswahl eines IT-Partners können auch Zertifikate und Zertifizierungen sein, da diese einen verlässlichen Maßstab für die Kenntnisse der Mitarbeiter darstellen. Letztendlich müssen auch Faktoren wie die Größe des Systemhauses, die Nähe, Transparenz der Arbeiten und Flexibilität mit in die Beurteilung und Auswahl einfließen.

Das macht den richtigen Softwareund IT Partner aus
Verantwortungsbewusstsein und eine langfristige Perspektive gegenüber dem Kunden zeichnet einen zukunftsorientierten IT-Partner aus. Wir, als Software- und IT-Partner, arbeiten mit Weitblick und einer lösungsorientierten Denkweise, die unsere Kunden gegenüber dem Wettbewerb voranbringt. Dazu entwickeln wir nachhaltige Lösungen, die auch zukünftigen Anforderungen genügen. Eine gute Software hilft mit komplexen Zusammenhängen umzugehen, ermöglicht Relevantes zu erkennen und die richtigen Maßnahmen einzuleiten. Darüber hinaus legt sie ganz klar einen Schwerpunkt auf Zusammenarbeit. Wissen teilen, es verbinden und Neues daraus schaffen, ist in der Entwicklung von Produkten und Prozessen von enormer Bedeutung. Ein sehr einfacher, webbasierter Zugang zu allen Konstruktionsdaten und Artefakten über den gesamten Entwicklungsprozess zeichnet eine verlässliche, moderne Anwendung aus.

Diesen Service sollte ein qualifizierter Anbieter bieten
Wenn wir von „qualifiziert“ sprechen, bedeutet das nicht nur die Kombination von breitem Basiswissen verzahnt mit Experten-Know-how. Es ist auch eine Aussage über das Miteinander. Es bedeutet proaktives Vorgehen, regelmäßiger Austausch, Erreichbarkeit und Verfügbarkeit. Und Vertrauen.

Schnelle Erreichbarkeit ist das A und O
Ein guter Anbieter von ERP-Software unterstützt seine Kunden umfassend. Er hält die Anwendungen funktionstüchtig, indem er sie wartet und weiterentwickelt. Hierzu gehört beispielsweise, die Lösungen bei gesetzlichen Änderungen anzupassen. Darüber hinaus steht ein qualifizierter Anbieter den Anwendern beim laufenden Betrieb ihrer Programme zur Seite – ohne lange Wartezeiten.

Denn: Haben die Softwarenutzer Fragen zur Installation oder zur Bedienung, benötigen sie rasch Hilfe. Ein empfehlenswerter Anbieter hat deshalb eine eigene Supportabteilung mit gut ausgebildeten Mitarbeitern. Dies gewährleistet ein hohes Kompetenzniveau und kurze Informationswege. Die Hotline – und zwar kein externes Callcenter, sondern Mitarbeiter des Herstellers – sollte schnell erreichbar sein und Fragen leicht verständlich beantworten können. Der telefonische Support wird dabei fairerweise nicht nach Minutenpreisen abgerechnet, sondern ist bereits in den allgemeinen Servicegebühren enthalten. Versteckte Kosten sind selbstverständlich tabu.

B2B NORD Darauf sollten Sie bei Ihrem Software- und IT Partner achten!
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen