April 2017
12:30 Uhr | WirtschaftsDialog Logistik [EG]
WirtschaftsDialog Logistik
Digitalisierung treibt Logistik an
Hamburg (fg/kv) Am Tag der Logistik lädt die SVG gemeinsam mit der Logistik Initiative Schleswig Holstein interessierte Besucher in das Fachforum Logistik auf der B2B NORD ein. Im Fokus steht an diesem Tag die Digitalisierung in der Logistik.

Die Digitalisierung nimmt entscheidenden Einfluss auf unsere Gesellschaft und verändert die Lebens-, Wirtschafts- und Arbeitswelt. Es gilt nun die Bedingungen und Regeln der Logistik mit den Anforderungen und Notwendigkeiten des digitalen Wandels zu verknüpfen.
Die Realisierung intelligenter Logistik, Transporte und der digitalen Supply Chain setzt ebenso die Digitalisierung der Transportmittel sowie deren Infrastruktur voraus.

Die notwendigen Technologien, die Abwicklungs- Plattform und die Steuerungsmöglichkeit sowie die spezifische Kommunikationsfähigkeit bilden die technische Grundlage für Logistik 4.0. Dabei ist vieles, was als Zukunft der Logistik beschrieben wird, nicht mehr neu. RFID oder AutoID, intelligente Behälter, Container und Paletten, autonome Transportsysteme, automatisierte Regalsysteme, automatische Zufahrts- und Ladesysteme, Tracking und Tracing, Telematik und intelligente Verkehrssteuerung, sind zumindest als Basis vorhanden, sind aber auch gleichzeitig notwendige Bausteine für die digitale "intelligente Logistik".

Sicher ist, dass sich die Akteure der Logistik und der Transportketten weiter und intensiver vernetzen werden. Durch die Erweiterung des IKT-Einsatzes und der Digitalisierung von Abläufen und Prozessen wird sich eine mehr oder minder automatisierte und "intelligente" Logistik mit entsprechenden autonomen Transportketten entwickeln.

Tag der Logistik auf der B2B NORD im Fachforum Logistik Die Digitalisierung greift zum einen auch tief in die Unternehmensorganisation bzw. Unternehmensausrichtung ein. Zum anderen wird die Digitalisierung auch die Arbeitswelt verändern. Es ist zu erwarten, dass andere Formen der Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmern und Führungskräften entstehen und dass neue Formen von Arbeitsplätzen realisiert werden. Grössere Eigenständigkeit und Verantwortung der Mitarbeiter, qualifzierte Ausbildung, permanente Weiterbildung, geänderte Anforderungen an die Motivation und die Loyalität der Mitarbeiter sind nur einige Faktoren zu diesen Veränderungen. In der Verbindung mit ERP, Warehouse-Management- Systemen, den diversen automatisierten Kommissionierungssystemen und durch die permanent steigende Prozessoptimierung, ist der Weg zur Digitalisierung des immer weiter expandierenden e-Commerce (erweiterter Internet-Handel) beschritten.

Für die Zielsetzung Digitale Supply Chain ist darüber hinaus die umfangreiche Vernetzung der Akteure entlang der Wertschöpfungskette notwendig. Logistik 4.0 muss mit Hilfe offener Kommunikation und ebensolcher Prozesse den globalen Warenfluss auch dafür garantieren.

Experten diskutieren mit Vorträgen den Status quo und die mögliche Zukunft der Digitalisierung. Besucher und Aussteller sind herzlich eingeladen mit zu diskutieren, Fragen zu stellen und bestehende und zukünftige Probleme zu thematisieren.
Moderation:
Jan Winter Wirtschaftsredakteur, Regenta Kommunikation
Teilnehmer:
Georg Frischmuth Geschäftsführer - Solcon Systemtechnik GmbH
Friederike Geyer Leitung Geschäftsfeld Logistik - Lufthansa Industry Solutions AS GmbH
Ernst Kreppenhofer Man. Partner sentiero logistiq, Leiter Fachgruppe IT & Logistik, LI-SH
Michael Rau SVG-Hamburg eG
Ulrich Schmidt Key Account Manager - Id-netsolutions GmbH
Hans Stapelfeldt VSH e.V. & , Geschäftsführer, J. Hans Stapelfeldt e.K.
13:30 Uhr | WirtschaftsDialog Gewerbeimmobilien [OG]
WirtschaftsDialog Gewerbeimmobilien
"Hotelboom in Hamburg - kann das schleswig-holsteinische Umland davon profitieren?"
Der Hotelmarkt in Hamburg boomt! 2016 konnte mit 13,3 Mio. Übernachtungen ein neuer Rekord erzielt werden - der 14. in Folge. Elbphilharmonie und Hafencity locken zusätzliche Touristen nach Hamburg. Und der Geschäfts- und Konferenzreiseverkehr soll mit der laufenden, umfassenden Modernisierung des Congress Center Hamburg (CCH) einen zusätzlichen Schub bekommen. Monatlich wird die Projektierung eines weiteren neuen Hotels in Hamburg öffentlich. Allein 2017 sollen 14 Häuser mit 2.300 Betten eröffnen. Der Hotelbedarfsplan der Stadt Hamburg empfiehlt bis 2025 den Ausbau der Hotelkapazitäten um 18.000 Zimmer - ein Zuwachs von 50%.

Zunehmend werden auch Hotelprojekte an der Hamburger Peripherie entwickelt, wie z.B. in Harburg oder Bergedorf. In Norderstedt entsteht aktuell flughafennah das 4-Sterne-Nordport-Plaza und in Bad Bramstedt ist ein Projekt am Golfplatz geplant. Doch können auch die übrigen Kommunen im Städteverbund Nordgate zwischen Norderstedt und Neumünster vom aktuellen Hotelboom profitieren? Sind neue Hotelkonzepte in den Städten willkommen? Wo gibt es Defizite im Hotelangebot? Diese und andere Fragen werden beim Gewerbeimmobilienforum auf der B2B Nord diskutiert.
Moderation:
Friedhelm Feldhaus Immobilienjournalist u.a. Immobilien Zeitung
Teilnehmer:
Kristof Schütze-Buzello RIMC International Hotels & Resorts Hamburg
Andreas Martin pkf hotelexperts
Jürgen Paul Nord Project Immobilien
B2B Messe
Auf Einen Blick
Datum: 2. November 2017
Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Ort: Messe Hamburg-Schnelsen
Adresse: Modering 1A,
22457 Hamburg
B2B AKTUELL: Abonnieren
Telefon: 0 41 92 / 819 69 58
Fax: 0 41 92 / 891 69 99
E-Mail-Adresse: E-Mail schreiben
Hier gehts zur Anmeldung
Warnung! International Fairs Directory - Expo-Guide

Achtung vor irreführenden Angeboten von "Expo Guide", "International Fairs Directory",
"Fair Guide" und "Construct Data Verlag"

Derzeit versendet die Firma International Fairs Directory an Aussteller diverser Messen Aufforderungen zur Aktualisierung des Ausstellerverzeichnisses.
Wir stellen hiermit ausdrücklich klar, dass wir in keiner Vertragsbeziehung zu Expo Guide, International Fairs Directory, Fair Guide und Construct Data Verlag oder anderen Firmen stehen und auch keine Autorisierung jeglicher Art an Fremdunternehmen vergeben haben.
Diese Firmen wurden weder von uns ermächtigt noch in sonstiger Form beauftragt, an unsere Aussteller heranzutreten, um Daten für ein Ausstellerverzeichnis zu aktualisieren. Für Aktualisierungen wenden Sie sich bitte ausschließlich an unsere Mitarbeiter.
Sofern auch Ihnen Aufforderungen dieser Art von diesen Unternehmen zugegangen sind, bitten wir Sie diese zu ignorieren und keinesfalls zu unterschreiben.
Nähere Informationen und Verhaltensrichtlinien finden Sie auf den Seiten der AUMA (Verband der deutschen Messewirtschaft) unter folgendem Link:

http://www.auma.de/de/TippsFuerAussteller/Recht/Expoguide/Seiten/Default.aspx
Partner
DMV Group Health@Care Gabal Verlag German Speakers Association Chefbüro ConversionBoosting Citipost digital business cloud eCommerce Magazin Gabal Verlag Gründerwoche Deutschland Hamburg.de Hamburg.de Gruenderlexikon
B2B-Aktuell Abonnieren
Ihr Name
Name der Firma
E-Mail Adresse