Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Mit regionalem Geschäftsmodell auf solidem Kurs
B2B Wirtschaft |

Mit regionalem Geschäftsmodell auf solidem Kurs

Neumünster (em) Die Sparkasse Südholstein befindet sich auf einem soliden Kurs. Trotz Belastungen durch Landesbanken in zweistelliger Millionenhöhe konnte sie gegenüber 2010 ihren Jahresüberschuss von 500.000 Euro auf jetzt eine Million Euro verdoppeln. Die Bilanzsumme sank geringfügig von 5,3 auf 5,2 Milliarden Euro.

„Wenn man bedenkt, was wir ohne die von uns nicht beeinflussbaren Faktoren wie die Belastungen durch die Landesbanken erreicht hätten, können wir mit unserer Arbeit insgesamt zufrieden sein. Dafür danke ich unseren Mitarbeitern, und unseren Kunden danke ich herzlich für ihre Treue zu ihrer Sparkasse“, betont Ralph Schmieder (46), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Südholstein, im Rahmen der Bilanzpressekonferenz. Das positive Ergebnis ist nicht zuletzt den bereits 2009 eingeleiteten Maßnahmen zur Risikoreduzierung zu verdanken, die 2011 zu einem guten Bewertungsergebnis im Kreditgeschäft führten. Parallel hat die Sparkasse zahlreiche Aktivitäten gestartet, um die Qualität ihrer Service- und Beratungsleistungen und die Zufriedenheit ihrer Kunden weiter zu steigern. Ralph Schmieder: „Der Mehrwert Sparkasse ist unsere Nähe und die Beratungskompetenz, die wir den Menschen in unserer Heimatregion anbieten. Dieses Leistungsangebot vor Ort bauen wir weiter aus.“

Zum Sparen geht's zur Sparkasse
Fast drei Milliarden Euro haben die Kunden 2011 in die sicheren Hände der Sparkasse gelegt. Insbesondere ein Anstieg der Spareinlagen in Höhe von 6,3 Prozent sorgte dafür, dass die Kundeneinlagen auch insgesamt ein leichtes Wachstum verzeichneten. „Viele Kunden wollen keine komplizierten Finanzprodukte mehr, sondern sichere Anlagen, die sie verstehen. Wir konzentrieren uns in unserem Angebot auf diese Grundbedürfnisse unserer Kunden. Unsere Devise: „Zum Sparen geht's zur Sparkasse“. Und diese Ausrichtung trug 2011 Früchte“, so der Vorstandsvorsitzende. Dazu trug auch ein neues Produkt bei, das sich unter den jüngsten Sparkassenkunden großer Beliebtheit erfreut: das KNAX Knete-Konto, das im Oktober 2011 eingeführt wurde. Es bietet Kindern eine Verzinsung von fünf Prozent jährlich auf die ersten 500 Euro Guthaben und spornt den Nachwuchs zum Sparen an. Bereits nach einem Monat konnte die Sparkasse mehr als 3.200 Abschlüsse verzeichnen, inzwischen sind es mehr als 4.300.

Beratungsqualität überzeugt Bankentester
Trotz des allgemein großen Bedürfnisses nach Sicherheit gibt Ralph Schmieder zu bedenken, dass die Inflationsrate aktuell höher ist als die Verzinsung vieler Geldanlagen. „Wer sich vor der Inflation schützen will, tut gut daran, einen Teil seines Geldes in Sachwerte zu investieren. Dies können Immobilien sein oder auch Aktien von produzierenden Unternehmen – am besten, wenn sie Teil eines Investmentfonds sind, der eine breite Risikostreuung gewährleistet.“ Auf die richtige Mischung komme es an, sowohl bei einer einmaligen Investition wie auch beim sukzessiven Vermögensaufbau. Schmieder: „Die richtige Mischung für unsere Kunden finden wir durch unsere ganzheitliche Beratung. Hierfür bieten wie jedem Kunden einen kostenlosen Finanzcheck, bei dem wir ganz persönlich auf seine Lebensphase und seine individuellen Bedürfnisse eingehen.“ Diese ganzheitliche Beratungsphilosophie der Sparkasse Südholstein überzeugte auch die Testkäufer von Focus Money und dem Institut für Vermögensaufbau (IVA), die im Rahmen eines bundesweiten Bankentests auch die Kreditinstitute in Neumünster auf ihre Beratungsqualität geprüft haben. Aus diesem Vergleich ist die Sparkasse – mit Abstand – als beste Bank im Bereich der Beratungsleistungen von Privatkunden hervorgegangen. Schmieder: „Das ist ein toller Erfolg und Ansporn, unsere Aktivitäten für noch mehr Qualität in der ganzheitlichen Beratung konsequent fortzusetzen und immer mehr Kunden von unseren Leistungen zu überzeugen.“ 2011 gewann die Sparkasse auf diesem Weg insgesamt 7.500 neue Kunden.

Konzentration auf den Mittelstand in der Region
Im Kreditgeschäft führte der Abbau von Risiken im Bereich der Großkredite 2011 zu einer Reduzierung des Kreditvolumens von 4,6 auf 4,3 Milliarden Euro. „Wir konzentrieren uns auf den regionalen Mittelstand in Südholstein. Als Hausbank des Mittelstandes ist es unsere wichtigste Aufgabe dafür zu sorgen, dass den Unternehmen ausreichend Mittel für Investitionen, den Erhalt und den Ausbau von Arbeitsplätzen in der Region zur Verfügung stehen. Dabei waren wir 2011 erneut erfolgreich. Es ist nicht zuletzt der Sparkasse Südholstein zu verdanken, dass es 2011 in Neumünster sowie den Kreisen Pinneberg und Segeberg zu keiner Kreditklemme gekommen ist“, so der Vorstandsvorsitzende. Das vergangene Jahr nutzte die Sparkasse auch, um ihre wichtige Eigenkapitalausstattung weiter zu stärken. Ihre Kernkapitalquote stieg von 8,5 auf 9,4 Prozent. Die Gesamtkapitalquote wuchs von 11,5 auf nun fast 12 Prozent.

„Jugendinitiative mit Pfiff“ ausgezeichnet
Über Spenden und Sponsoring sowie ihre eigene Stiftung unterstützte die Sparkasse Südholstein auch 2011 wieder viele gemeinnützige Zwecke in der Region mit mehr als einer Million Euro. Im Mittelpunkt ihres gesellschaftlichen Engagements stehen nachhaltig wirkende Projekte und Initiativen, die sie auch mit eigenen Ideen ins Leben ruft. 2011 bekam sie für ihre erfolgreiche Arbeit den „DAVID“ verliehen. Diese Auszeichnung ist quasi der Oskar der Sparkassen- Organisation für kleinere Projekte, die eine große Wirkung entfachen. Die Sparkasse erhielt diesen Preis für die „Jugendinitiative mit Pfiff“, die sie gemeinsam mit dem Kreisjugendring in Pinneberg organisiert. Hierdurch würdigt sie gesellschaftliches Engagement bereits in jungen Jahren und fördert den Nachwuchs für das Ehrenamt. Das größte Beispiel für das nachhaltige Engagement für die Region war 2011 die Premium-Partnerschaft mit der Landesgartenschau in Norderstedt. Außer zahlreichen Veranstaltungen, Angeboten für die Kinder in ganz Südholstein und sogar einer eigenen Bühne setzte sich die Sparkasse insbesondere für den langfristigen Nutzen für Norderstedt und seine Bewohner ein, für die ein attraktives Naherholungsgebiet geschaffen wurde. Schmieder: „Partner für die Menschen und Unternehmen in Südholstein zu sein, ist für uns kein leeres Versprechen, sondern gelebte Philosophie. Die Marke Sparkasse besitzt nicht umsonst das höchste Vertrauen der Kunden in der Bankenbranche. Unser regionales und nachhaltiges Geschäftsmodell spricht die Menschen an, die einen berechtigten Anspruch darauf haben, dass ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen und nicht die der globalen Finanzmärkte. Wie setzen deshalb weiter alles daran, diese Ansprüche vor Ort mit Top-Leistungen zu fairen Preisen zu erfüllen.“

Die Sparkasse Südholstein blickt auf eine lange Tradition zurück. Vor mehr als 180 gegründeten engagierte Bürger zahlreiche kleine Sparkassen zum Wohle der Bevölkerung. Der Gedanke des Sparens für Krankheit, das Alter und schlechte Zeiten stand zunächst im Mittelpunkt. Später wurde die Unterstützung des Mittelstands zu einer wichtigen Aufgabe. Um diese im Zuge des Strukturwandels und der damit verbundenen Herausforderung besser bewältigen zu können, schlossen sich die einzelnen Sparkassen im Laufe der Jahre zu immer größeren Einheiten zusammen. Aus der jüngsten Fusion der Kreissparkasse Südholstein in den Kreisen Pinneberg und Segeberg mit der Stadtsparkasse Neumünster entstand im August 2005 die heutige Sparkasse Südholstein. Sie beschäftigt derzeit 1.050 Mitarbeiter, darunter 100 Auszubildende.

Foto: Der Vorstand der Sparkasse Südholstein: Martin Deertz, Ralph Schmieder (Vorsitzender) und Axel Kodlin.

B2B NORD Mit regionalem Geschäftsmodell auf solidem Kurs
Sparkasse Südholstein
Filiale Neumünster
Kieler Str. 1
24534 Neumünster
Tel.: 0 43 21 - 408 48 88

Filiale Kaltenkirchen
Holstenstr. 32
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 0 45 51 / 80 74 910

Filiale Henstedt-Ulzburg
Hamburger Straße 83
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel.: 0 800 / 10 10 181

E-Mail:
service@spk-suedholstein.de
Filiale Norderstedt
Ulzburger Straße 363e
22846 Norderstedt
Tel.: 0800 10 10 181

Filiale Bad Bramstedt
Bleeck 1
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 0800 - 10 10 181

Filiale Bad Segeberg
Oldesloer Str. 24
23795 Bad Segeberg
Tel.: 0800 10 10 181

Website:
www.spk-suedholstein.de
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen