Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Berufliche Integration geflüchteter Frauen fördern
B2B Wirtschaft | WEP

Berufliche Integration geflüchteter Frauen fördern

Tornesch (whh/sh) Wie kann man geflüchteten Frauen helfen, im deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen? Diese Frage stellte sich in Tornesch die Beratungsstelle Frau & Beruf, angesiedelt bei der WEP Wirtschaftsförderung des Kreises Pinneberg, ganz selbstverständlich. Schließlich blickt man hier auf eine jahrzehntelange Erfahrung in der individuellen Erstberatung von Frauen zu allen Fragen rund um die Erwerbstätigkeit. Über zehn Prozent der beratenen Frauen bringen sogar eine Migrationsbiografie mit.

Vor diesem Hintergrund hat Frau & Beruf–Beraterin Stefanie Oeverdieck einen Arbeitskreis initiiert, der nach regem Austausch von Wissen und Ideen jetzt auf die geflüchteten Frauen mit konkreten Angeboten zugeht.

Der im Mai 2015 in Schleswig-Holstein verabschiedete Flüchtlingspakt sieht eine zügige, bereits in der Erstaufnahme beginnende Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt vor, um den Menschen eine Perspektive zu geben und der Entwicklung von Parallelgesellschaften vorzubeugen. Im Kreis Pinneberg beschäftigen sich seither die Kreisverwaltung und weitere Partner damit, diesen Pakt mit Leben zu füllen. Auch die Beratungsstelle Frau & Beruf warf ihr Pfund in die Waagschale, lud Ende 2015 alle Akteure zu einem Netzwerktreffen ein und begründete mit ihnen den Arbeitskreis „Geflüchtete Frauen & Arbeitsmarkt Kreis Pinneberg“ (siehe Infokasten), der sich speziell um die berufliche Integration der geflüchteten Frauen kümmert. „Dies ist eine besondere Herausforderung, denn nur ein geringer Anteil der geflüchteten Frauen verfügt über eine Berufserfahrung. Außerdem liegen ihre Prioritäten noch stark auf Themen wie Familie und Kinder, Aufenthaltssituation, Anträge, Sprachund Integrationskurse und so weiter“, erläutert Stefanie Oeverdieck.

„Wir haben uns ein Jahr lang getroffen, um uns fachlich über Faktoren wie Profiling, berufliche Anerkennung, Qualifizierung und Ausbildung auszutauschen. Wir haben Bedarfe ermittelt und überlegt, wie wir unter Berücksichtigung der kulturellen Aspekte das Vertrauen der zumeist männerdominierten Familien der Flüchtlinge gewinnen und den Kontakt zu den Frauen finden können“, berichtet Stefanie Oeverdieck weiter aus der Vorbereitungszeit. Wichtig, so war man sich schnell klar, sei es, Beratung von Frauen für Frauen anzubieten. Eine wertvolle Hilfe seien dabei die Flüchtlingscafés, die von Ehrenamtlichen betreut werden. „Dort liegt die Hemmschwelle niedrig und es gibt - wie in Pinneberg - Sprachmittlerinnen. Sie können die beruflichen Fähigkeiten und Wünsche der Frauen erfragen, sie über das Recht auf Bildung und freie Berufswahl in unserem Land aufklären und sie ermutigen, die Angebote unseres Arbeitskreises wahrzunehmen“, so Oeverdieck weiter.

Mit der ersten Veranstaltung „Leben und Arbeiten in Deutschland“ am 19. Januar 2018 in Pinneberg bot der Arbeitskreis geflüchteten Frauen in ungezwungener Atmosphäre die Möglichkeit, über ihre beruflichen Erfahrungen, Wünsche und Pläne zu sprechen und sich über ihre Berufschancen in Deutschland zu informieren. Dabei berichteten auch Frauen mit Fluchterfahrung von ihrer gelungenen Integration auf dem Arbeitsmarkt und Sprachmittlerinnen übersetzen in Farsi und Arabisch.

Foto: Stefanie Oeverdieck von der Beratungsstelle Frau & Beruf (Telefon: 0 41 20 / 70 70 65) hat den Arbeitskreis „Geflüchtete Frauen & Arbeitsmarkt Kreis Pinneberg“ ins Leben gerufen. ©whh

B2B NORD Berufliche Integration geflüchteter Frauen fördern
WEP Kreis Pinneberg
WEP Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Pinneberg mbH
Lise-Meitner-Allee 18
25436 Tornesch
Kontakt:
Tel.: 49(0)4120/7077-30
heyn (at) wep.de
Internet:
www.wep.de
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen