Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
HH trifft SH - Politpromis treffen sich (Fotogalerie)
  • jungheinrich-fuehrung-001.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-002.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-003.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-004.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-005.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-006.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-007.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-008.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-009.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-010.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-011.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-012.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-013.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-014.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-015.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-016.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-017.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-018.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-019.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-020.jpg
  • jungheinrich-fuehrung-021.jpg
B2B NORD | Wirtschaftsrat

HH trifft SH - Politpromis treffen sich (Fotogalerie)

Kaltenkirchen (th/tk) „Sprung in die Champions League – wie gut ist die Metropolregion gerüstet?“ Das war das Thema der Veranstaltung des Wirtschaftsrates Segeberg (CDU) am Montag, 25. Januar, im Hause der Jungheinrich AG, in Kaltenkirchen. Der Wirtschaftsrat lud zu einer Betriebsbesichtigung mit anschließender Podiumsdiskussion ein. Die informative und eindrucksvolle Betriebsführung gab Einblicke in die perfekt organisierten Abläufe des Unternehmens.

„Das war wirklich beeindruckend, zu sehen, wie im Hochregallager die Technik so ineinander greift, dass zwischen der Bestellung und der Auslieferfähigkeit nur 45 Minuten liegen. Wirklich faszinierend, dass aus den unendlichen Tiefen eines solchen Lagers genau das kommt, was der Servicemitarbeiter braucht. Dahinter steht ein innovatives Unternehmen mit großem Know how, das damit weltweit seine hervorragende Stellung untermauert, “ so Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, nach der Betriebsbesichtigung.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion waren Olaf Scholz, erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Gunther Bonz, Präsident des Unternehmensverband Hafen Hamburg und Norbert Basler, Unternehmensgründer der Basler AG. Moderiert wurde die Veranstaltung von Christian Sowada, Sektionssprecher des Wirtschaftsrates der CDU für Segeberg. Die Podiumsdiskussion befasste sich mit Themen rund um die Wirtschaft in der Metropolregion, wie zum Beispiel der Fahrrinnenanpassung der Elbe, dem mehrstreifigen Ausbau der A7, dem Ausbau der A20 mit Elbquerung, aber auch der allgemeinen Situation der Metropolregion.

„Ich glaube, die Metropolregion ist gut gerüstet, auch wenn es immer Potenzial für Verbesserungen gibt. Abläufe könnten schneller und flexibler funktionieren und noch mehr auf die Belange der Wirtschaft ausgerichtet werden. Das wichtigste Projekt für uns ist natürlich der Ausbau der A7, da viele unserer Teile direkt über die A7 in den Süden von Deutschland versandt werden“, so Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Mitglied des Vorstandes der Jungheinrich AG.
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen