Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Deutschlands längste Skateanlage in Norderstedt eröffnet
B2B Wirtschaft |

€ Deutschlands längste Skateanlage in Norderstedt eröffnet

Norderstedt (kk) Am letzten Augustwochenende wurde Deutschlands wohl längste Skateanlage eröffnet. Skater, Blader, Scooter und BMXer aus ganz Norddeutschland eroberten die Pipes, Jumps und Rails – und für den Nachwuchs wurden Workshops abgehalten. Der Kinder- und Jugendbeirat (kurz KJB) hat in gut vier Jahren dieses Projekt realisiert.

Vor 25 Jahren wurde in Norderstedt am Falkenhorst Deutschlands erste, vom TÜV abgenommene, Skateanlage eröffnet. Nun gaben Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote und Vertreter des KJB die neue Anlage für alle frei. Konstrukteur beider Anlagen ist Harry Wülfken- Zahn. Damals für 300 Mark, bauen er und sein Fun Company Team heute Anlagen im fünfstelligen Eurobereich. Entscheidend aber ist, dass solche Anlagen bei dem meist jugendlichen Publikum gut ankommen.

Aus Kellinghusen und Ohlsdorf
Die Anlage hat schon jetzt in der Szene eine Sogwirkung und entwickelt sich zum neuen Hotspot. Lukas aus Ohlsdorf sagt zu einer Journalistin: „Davon gibt es in Hamburg und Umgebung viel zu wenig. Bei mir gibt’s keine Skatebahn, dann fahre ich eben nach Norderstedt.“ Der 16-jährige Nic ergänzt: „Ich komme mit der Bahn aus Kellinghusen und brauche 45 Minuten hierher. Aber den Park finde ich cool und werde öfter kommen.“

Workshops mit Profis
Profi-Scooter von Anaquda zeigten Material und Tricks, bei Flair BMX und Infaction gab es den BMXWorkshop und coole Kleidung von „KingKong“, die Skateboards von „Über“ sind etwas für Kenner. Höhepunkt der Veranstaltung war ein BMX Trick-Contest bei dem Fahrer aus Hannover, Bremen, Lüneburg, Delmenhorst und Hamburg gegeneinander antraten. Die Jury wählte die Gewinner, die ersten drei erhielten ein Preisgeld, das die EGNO zur Verfügung stellte.

EGNO setzte Ideen um
Die Ideen zur Anlage wurden in Workshops und im Arbeitskreis Bauwesen des KJB entwickelt. Henrika Lange koordinierte das Projekt und Thies Gehrke und Florian Jobst nahmen den Kontakt zur Stadt und EGNO auf. Gemeinsam mit dem Team Natur und Landschaft der Stadt Norderstedt und den Planern der EGNO entstand schließlich die 83 Meter lange Skateanlage. Am Eröffnungstag bot der Steiger des Betriebsamtes einen tollen Überblick über die Bahn und wurde eifrig von den Besuchern genutzt.

DJ und Spray
Schon vor der Eröffnung sorgte DJ Rhino Soulsystem für den richtigen Sound. Sprayprofi Vincent Schulze gab Spraydosen aus und die Jugendlichen gaben damit der Rückwand der Anlage und zwei alten Autos einen neuen Anstrich. Neben Kiesow ist auch die Sparda- Bank ein Sponsor der Anlage. Deren Logos werden auf die große Wand gesprayt und auf einer Tafel gesondert genannt. Der KJB hat sich zur Aufgabe gemacht, einen Teil der Kosten wieder einzuwerben.

Logo als Spray ab 500 Euro
Eine in Norderstedt wohl einmalige Gelegenheit für Werbung bietet die Skateanlage im Frederikspark. „Wer jugendliche Kunden hat oder erreichen möchte, ist hier richtig – und zeigt sein Interesse für Sportangebote in unserer Stadt. Schon mit wenig finanziellem Aufwand können Sie dabei sein“, sagt EGNOGeschäftsführer Marc-Mario Bertermann. Logo-Partner kann man ab 500 Euro werden, Ansprechpartner ist die EGNO. Die Jugendlichen des KJB haben engagiert gearbeitet und schließlich auch noch 2.000 Euro Unterstützung vom Deutschen Kinderhilfswerk zugesagt bekommen. „Wir danken auch der Norderstedter Stadtvertretung, dass sie den Bau der Skateanlage und die Finanzierung genehmigt hat“, so ein KJBler. Schneller Donut, super Bratwurst und orientalische Spezialitäten. Zur Eröffnung war das kulinarische Angebot groß: Die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe grillte, die Islamische Gemeinde bot Spezialitäten, dazu gab es noch Donuts und die beliebten Crêpes.

Täglich geöffnet
Die neue Skateanlage ist direkt erreichbar über die AKN Haltestelle „Quickborner Straße“. An Hayunga’s EDEKA vorbei Richtung Norden erschließt sich die neue Strecke parallel zur Straße „Beim Umspannwerk“ an der Bahnstrecke entlang.

Viele weitere Fotos und Infos unter: www.frederikspark.de

Foto: Akteure und Sponsoren der Skateanlage: Marc-Mario Bertermann (EGNO), Sebastian Riske (Sparda Bank), Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote, Tim Kiesow (Kiesow Autorecycling + Autoteile), Thies Gerke und Florian Jobst vom Kinder- und Jugendbeirat.

B2B NORD Deutschlands längste Skateanlage in Norderstedt eröffnet
Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
EGNO
Rathausallee 64 - 66
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 406 20
info (at) egno.de
www.egno.de
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen