Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
„Wir sprechen Deutsch ...“
B2B Wirtschaft | Kanzlei Norderstedt

„Wir sprechen Deutsch ...“

Norderstedt (sw) Rechtsanwalt Florian Hayko von der Kanzlei Norderstedt und Steuerberater Stephanie Wittkowski vom STEUERPORT sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es um Vertrags-, Gesellschafts- und Handelsrecht und um Sämtliches auf dem Gebiet der Steuerberatung, des Steuerrechts und der Betriebswirtschaft geht. Das Wirtschaftsmagazin befragte die Experten aus den Nordport Towers.

Frau Wittkowski, Herr Hayko, seit wann bestehen Ihre Unternehmen und wie kam es zur Gründung?
Hayko: Im Mai 2010 habe ich mich in Norderstedt selbstständig gemacht. Wittkowski: Den Schritt in die Selbstständigkeit habe ich 2009 gewagt, damals noch in Oersdorf. Herr Hayko und ich haben uns auf einem Network-Frühstück kennengelernt und waren sofort auf einer Wellenlänge. Da passte es sehr gut, dass Herr Hayko gerade eine interdisziplinare Gemeinschaft aufbauen wollte.
Hayko: Wir benötigten in unserer Kanzlei jemanden, der sich sowohl in der Wirtschaft als auch mit Steuern sehr gut auskennt. Es passte einfach, wir waren uns auf Anhieb sympatisch.

Beschäftigen Sie noch weitere Mitarbeiter?
Wittkowski: Ich habe einen weiteren Mitarbeiter, ein Auszubildener ist geplant. Gerne möchten wir unser Team noch erweitern.
Hayko: In der Kanzlei Norderstedt arbeiten noch zwei weitere Mitarbeiter, auch wir planen bald einen Auszubildenen einzustellen.

Was zeichnet Ihre Unternehmen besonders aus, auch im Verhältnis zu Ihren Mitbewerbern?
Wittkowski und Hayko: ,Wir sprechen Deutsch’, das heißt, wir sprechen mit den Mandanten nicht in der klassischen Juristensprache. Uns ist es wichtig, dass unsere Mandanten wissen, worum es geht. Unsere Mandanten sind stets überrascht, wie schnell sie bei uns beraten werden und wir uns um sie kümmern. Wir ergänzen uns optimal. Bei uns brauchen unsere Mandanten ihre Geschichte nur einmal zu erzählen.

Wittkowski: STEUERPORT bietet vor allem zwei Vorteile. Zum einen habe ich für die klassischen Bereiche des Steuerberaters Leistungspakete entwickelt. Diese enthalten zum Beispiel Jahresabschlüsse, Lohn- oder Finanzbuchhaltung. So weiß der Mandant von vornherein, was genau auf ihn zukommt. Zum anderen biete ich meinen Klienten eine ,moderne’ Finanzbuchhaltung. Der sogenannte Pendelordner des Mandanten mit Vorsortierung von Belegen und Weiterreichung zum Steuerberater hat ausgedient. Die Belege werden auf elektronischem Weg (Scan oder Fax) in das Rechenzentrum auf gesichertem Weg mittels elektronischer Legitimation durch eine SmartCard übermittelt. Mit dieser Smartcard kann der Mandant seine eigenen Belege in einem Belegarchiv mit umfangreichen Suchfunktionen jederzeit einsehen und die Papierbelege verbleiben in seinem Unternehmen.
Hayko: In unserer Kanzlei vereinen wir neben der rechtlichen und steuerlichen Kompetenz vor allem auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse, unternehmerisches Verständnis und Führungserfahrung. Wir legen großen Wert auf eine ganzheitliche und individuelle Beratung der Unternehmen. Das bedeutet, wir berücksichtigen neben den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch die jeweiligen unternehmerischen Ziele und Visionen. So ist es uns möglich, für unsere Mandanten nicht nur die juristisch beste, sondern vor allem die wirtschaftlich sinnvollste Lösung zu finden. Außerdem arbeiten wir mit zahlreichen anderen Kanzleien eng zusammen, um unseren Mandanten auch in den Rechtsgebieten weiterhelfen zu können, die wir selbst als Wirtschaftskanzlei nicht anbieten, wie z. B. das Strafrecht.

Wie schätzen Sie Ihre aktuelle Situation ein, auch auf Ihren Standort in den Nordport Towers bezogen?
Wittkowski: Wir sind sehr zufrieden und verzeichnen ein gesundes Wachstum. Wir haben sogar zusätzlich angrenzende Büroräume angemietet.
Hayko: Wir finden unseren Standort unglaublich interessant, es war definitiv richtig, sich dafür zu entscheiden.

Wie stehen Sie zur Politik in Norderstedt?
Wittkowski: Wir sind sehr interessiert an der klassischen Lokalpolitik. Besonders komfortabel würde ich eine Busverbindung vom Flughafen zu den Nordport Towers finden.
Hayko: Ich selber wohne in Hamburg, kann also nicht selber in Norderstedt wählen. Ich bin allerdings Mitglied in vielen Norderstedter Vereinen.

Zum Schluss, Frau Wittkowski und Herr Hayko, haben Sie einen persönlichen Wunsch?
Wittkowski: Ich wünsche mir und meinen Mitarbeitern weiterhin so viel Spaß bei unserer Tätigkeit.
Hayko: Für mich ist die Ausgewogenheit zwischen Familie und Beruf sehr wichtig und ich hoffe, dass es auch in Zukunft so bleiben wird.

Foto: Steuerberater Stephanie Wittkowski und Rechtsanwalt Florian Hayko machen ihre Arbeit für Mandanten verständlich.

B2B NORD „Wir sprechen Deutsch ...“
Kanzlei Norderstedt
Kanzlei Norderstedt
NORDPORT Towers
Südportal 3
22848 Norderstedt
Tel.: 040 / 609 24 64 00
kanzlei (at) kanzlei-norderstedt.de
www.kanzlei-norderstedt.de
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen