Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Humor Be-Rechenbar machen: Return on Investment!
B2B Wirtschaft | Katrin Hansmeier

Humor Be-Rechenbar machen: Return on Investment!

Leipzig (em/fg) Sie sind tagtäglich gefordert, situativ professionell zu agieren. Dabei kann eine gut praktizierte, humorvolle und flexible Kommunikation der Schüssel zu einem erfolgreichen Vertriebsgespräch und dem Gewinnen von Neukunden sein. Trotzdem wird der Humor von vielen Führungskräften und Vertrieblern eher belächelt statt gezielt eingesetzt. Ein Blick in den humorvollen Tiefgang lässt das ändern!

Humor als ein USP nutzen
Sowohl Mittelständler als auch Global Player verpacken ihre Werbung inzwischen humorvoll und sorgen damit für Aufmerksamkeit. Im Gegensatz zum anglo-amerikanischen Marketing war humorvolle Werbung vor 20 Jahren noch absolute Mangelware in Deutschland. Das hat sich verändert und diese Entwicklung sollte man nicht verschlafen. Unternehmen nutzen Humor zunehmend in der Außenwerbung und in der Unternehmenskommunikation. Humorvolle Geschichten und Leitbilder sorgen dafür, dass Anbieter ähnlicher Produkte sich signifikant voneinander unterscheiden. Natürlich wirkt sich ein humorvolles Marketing unmittelbar auf den Vertrieb aus und erfordert auch dort eine Humorkompetenz. Herrmann Scherer, einer der führenden Unternehmensberater, sagt: „Brechen Sie Regeln!“, um unter die Top Unternehmen zu kommen. Schon Albert Einstein stellte fest: „Wenn am Anfang eine Idee nicht absurd klingt, dann gibt es für sie keine Hoffnung.“ Humor ist inzwischen zu einer berechenbaren Größe geworden. Mit Humor als ein Wert in der Unternehmenskultur motivieren Sie Fachkräfte ihr Unternehmen zu stärken. Die Krankentage reduzieren sich und die Aufmerksamkeit für wichtige Themen wächst. Vertrieb und Umsatz steigen.

Steigern Sie Ihre soziale Attraktivität
Ein Unternehmen, das die nützlichen Effekte des Humors konsequent und erfolgreich in seiner Außenwerbung nutzt, ist z.B. die Berliner Stadtreinigung. Müllentsorgung ist nicht sexy. Die BSR besetzt das Thema Müll und Reinigung jedoch seit fast 20 Jahren humorvoll und positiv. Inzwischen spricht in Berlin niemand mehr über die Drecksarbeit sondern alle hauptsächlich über die witzigen Plakate und Slogans. Wenn die Müllfahrzeuge „Leer Force One“, und die Straßenkehrmaschinen „Fegaro“ oder „Die mit dem Putzfimmel“ heißen und auf den Mülleimern charmante Sprüche („Für die Zigarette danach …“) stehen, dann kann das Produkt Müll plötzlich sehr attraktiv sein. Die Berliner Bürger und Touristen wurden erfolgreich motiviert den Müll fachgerecht und wie gewünscht zu entsorgen. Das Unternehmen sorgte nicht nur bei den Berliner Bürgern für Aufmerksamkeit und Schmunzeln. Auch die Kollegen in Wien und Hamburg nutzen mittlerweile pfiffige Sprüche – eine Branche, von der man viel lernen kann.

Sehr erfolgreich mit seinem humorvollen Marketing ist seit 2014 ein weiteres Unternehmen der Hauptstadt: die Berliner Verkehrsbetriebe. Die BVG startete die Kampagne „Weil wir Dich lieben“. Man wollte den Berlinern ein Liebesversprechen geben. Nach Aussage des Marketingchefs Frank Büch hatte die BVG keinen klassischen Drei-Jahresplan für die neue Marketingstrategie, sondern reagierte flexibel auf die Resonanz der Kunden. Am Anfang gab es zum Beispiel einen riesigen Shitstorm als Reaktion auf die neue Kampagne. Bereits darauf reagierte die BVG sehr gelassen und heiter. Nach nur vier Jahren hat sich die gesamte Kampagne gerechnet. 20.000 Neukunden/Jahr im Abonnement und die BVG ist in aller Munde. Und: Über 90 % der neuen Bewerber antworten auf die Frage, warum sie bei der BVG arbeiten wollen: Weil es so ein cooles Unternehmen ist. Die BVG steigerte ihren Imagewert um 1,25 Prozentpunkte. „Touristen kommen nach Berlin um die witzigen Busfahrer zu erleben“ so der Marketingchef Frank Büch. Und hier berührt die Marketingkampagne dann auch direkt die Kommunikation mit dem Kunden. Egal ob im Vertrieb oder als Mitarbeiter. Mit ungewöhnlichen und charmanten Bildern machen Sie aufmerksam auf sich.

Humorstile gezielt einsetzen
Der Humorforscher Rod A. Martin unterscheidet zwischen aufwertendem Humor und abwertendem Humor. Und zwischen Humor, der sich auf einen selbst oder auf jemand andere bezieht. Das beginnt schon beim morgendlichen Blick in den Spiegel. „Ich kenn dich nicht, aber ich wasch dich trotzdem“ ist witzig, aber eher abwertender Humor. „Wer zerknittert aufwacht, hat im Laufe des Tages viele Entfaltungsmöglichkeiten“ ist aufwertender Humor. Stellen Sie sich vor im Vertriebsgespräch fällt Ihrem Kunden ein Glas Wasser runter. Sie entspannen die Situation, indem Sie sagen: „Sie können aber gut loslassen, ich muss dafür jede Woche zum Yoga.“ Das ist aufwertend. Wenn sie sagen: „In Ihrem Alter kann man wohl das Wasser nicht mehr so gut halten.“ würden Sie ihren Kunden beschämen. Wenn Sie Menschen für sich gewinnen wollen mit Humor, kommen Sie an der Unterscheidung von liebevollem und beschämenden Humor nicht vorbei. Man kann andere gut dastehen lassen dabei respektvoll sein und wertschätzend. Das ist eine sehr ungefährliche Form von Humor. Selbst in angespannten Momenten. Ein Schmunzeln, ein verwundertes Lächeln. Und schon nimmt das Gespräch eine positive Richtung und der Kunde will gar nicht mehr gehen. Besonders in alltäglichen Momenten im Vertrieb kann es hilfreich sein, Humorstile zu unterscheiden.

Buchtipp:
Katrin Hansmeier & Eva Ullmann
Humor. Das Manifest für verzögerte Schlagfertigkeit
203 Seiten | (D) 25,00 €

Zwei Humorexpertinnen. Viele tausendeKilometer im Jahr. Auf der Suche nachneuen Humorerkenntnissen. Dieses Buch wird die Art, wie Sie über Humor denken, verändern. Diese Lektüre wird Sie gesund halten und glücklich machen: auch in unglücklichen und scheinbar humorlosen Zeiten. Sie werden Lust auf Probleme und „harte Nüsse“ haben und wissen wie Sie Humor gezielt nutzen können. Sie erfahren, warum eine verzögerte Antwort immer noch genial ist für Schlagfertigkeit.

B2B NORD Humor Be-Rechenbar machen: Return on Investment!
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen