Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Schulungszentrum bildet Landeskriminalbeamte fort
B2B Wirtschaft |

Schulungszentrum bildet Landeskriminalbeamte fort

Schwerin/Norderstedt/Hamburg (jj) Elektroautos gelten als Zukunft des Straßenverkehrs. Geht es nach dem Willen der Bundesregierung, sollen bis zum Jahr 2030 nicht weniger als 6 Millionen E-Fahrzeuge über Deutschlands Straßen fahren. Doch wie unterscheiden sich Elektroautos von den klassischen Pkw? Was gibt es im Polizeieinsatz zu beachten? Diesem Thema widmeten sich jetzt erstmals Mitarbeiter der Landeskriminalämter in Fortbildungen des TÜV NORD Schulungszentrums.

„Den richtigen Umgang mit Elektroautos zu lernen, ist enorm wichtig“, erklärt Andre Müller vom Landeskriminalamt Mecklenburg- Vorpommern. „Zu den Aufgaben der Polizei gehört es zum Beispiel, Fahrzeuge als Beweismittel zu untersuchen. Dafür müssen wir wissen, welche Besonderheiten, insbesondere Gefahrenquellen aufgrund der hohen Spannungen, bei einem Elektrofahrzeug zu beachten sind.“ Insgesamt nahmen an der ersten Schulung im Juni in Schwerin insgesamt zwölf Angestellte und Beamte aus Hamburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen- Anhalt, Thüringen, Nordrhein- Westfalen und Bayern teil. Weitere Schulungen sind geplant. Natürlich auch für Standpunkt Hamburg und Norderstedt des TÜV NORD Schulungszentrums.

„Wir freuen uns, dass die Landeskriminalämter uns mit der Schulung ihrer Mitarbeiter beauftragt haben“, sagt Claus Frankenstein, Geschäftsführer des TÜV NORD Schulungszentrums. „Die Elektromobilität ist bereits seit vielen Jahren ein zentrales Thema für TÜV NORD.“ Nicht nur für die Polizei ist der Umgang mit Elektrofahrzeugen von wachsender Bedeutung. Auch Rettungskräfte, wie Feuerwehr, THW oder Rettungsdienste, können von den Fortbildungen des TÜV NORD Schulungszentrums profitieren, um die eigene Gesundheit und die von Unfallopfern zu schützen. „Aus unserer Sicht war die Schulung ein voller Erfolg“, zeigt sich Frankenstein sehr zufrieden mit den Ergebnissen. „Das rege Interesse aller Beteiligten hat uns die Bedeutung der Elektromobilität für die Landesbehörden bestätigt.“ Den intensiven Austausch zwischen Schulungsleiter und -teilnehmern bestätigt auch Hans-Joachim Laga, Polizist aus Schwerin: „Die Fachkenntnis der Ausbilder von TÜV NORD war beeindruckend. Auch auf unsere teilweise sicherlich sehr spezifischen Nachfragen wussten sie immer eine Antwort. Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung!“

Bild: Angestellte und Beamte verschiedener Landeskriminalämter haben sich in Rampe bei Schwerin vom TÜV NORD Schulungszentrum im
Umgang mit Elektrofahrzeugen schulen lassen.

B2B NORD Schulungszentrum bildet Landeskriminalbeamte fort
TÜV NORD Schulungszentrum
TÜV NORD Schulungszentrum
Gründgensstraße 6
22309 Hamburg-Steilshoop
Tel.: 0 40 / 78 08 14 - 0
tsn (at) tuev-nord.de
www.tuevnordschulungszentrum.de
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen