Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Was Immobilienprofis von Social Media erwarten
B2B Wirtschaft | WirtschaftsDialog Gewerbeimmobilien

€ Was Immobilienprofis von Social Media erwarten

Hamburg (em/kv) Soziale Medien sind heute fester Bestandteil der Immobilienbranche, allerdings verkauft kaum ein Anbieter über diese Kanäle. Image und Kundenkontakt stehen im Vordergrund bei der Nutzung von Facebook, Instagram, WhatsApp und Co. „Viel zu wenig“, sagt Julian Kreth, Inhaber einer Social Media Agentur in Neumünster. Jetzt werblich in soziale Medien zu investieren, ist zielgerichtet und günstig. Das ist das Fazit des Hamburger Fachforums Gewerbeimmobilien, welches die Städtekooperation NORDGATE auf der B2B NORD veranstaltete.

„Social Media ist die Vorbereitung zum Verkauf und zur Imagebildung“, erläutert Lilian Samorin, Online-Marketing-Managerin bei Engel & Völkers Commercial, Hamburg. „Für ein unemotionales Thema wie Gewerbeimmobilien sind wir mit über 2.000 Likes bei Facebook schon ganz gut.“ „Wir sind bei Facebook und Instagram präsent, aber der eigentliche Immobilienvertrieb geht derzeit nur über die klassischen Portale. Das mag sich ändern, ist aber noch nicht soweit“, sagt Nicole Reise, Geschäftsführerin von Frank Hoffmann Immobilien.

Da ist ihr Kollege aus Neumünster schon einen kleinen Schritt weiter. Er nutzt Social Media im direkten Kundenkontakt. „Wir nutzen WhatsApp zur Koordination von Besichtigungsterminen und zum Verschicken von Exposés, weil der Kontakt zum Kunden dadurch sehr eng ist“, sagt Jörg Dethlefs von Dethlefs Gewerbeimmobilien. Ebenso nutzt er XING zur Etablierung und Weiterentwicklung der Marke.

Social Media ist (zu) günstig
Der Trend kommt aus Amerika und zwei Jahre später zu uns, ist Julian Kreth überzeugt: „Immobilienmarketing über Social Media ist in den USA ein großes Thema. Wer jetzt in Deutschland anfängt, hat den Early Mover Advantage, also noch gute Chancen auf organische Reichweite und profitiert zudem von günstigen Werbepreisen. Social Media Werbung ist underpriced, es ist viel zu billig.“ Der 21-jährige hat gleich nach dem Abitur die Agentur201720 für Social Media gegründet und bearbeitet für kleine und große Unternehmen deren Instagram- und Facebook-Accounts.

Der 26-jährige Immobilieninvestor und Influencer Fabian Fröhlich ist in Social Media zuhause. Er hat bei Instagram über 75.000 Follower und seinen eigenen YouTube-Immobilienkanal. Die Grenzen scheinen fließend. Sein Aussehen und seine Sportlichkeit tragen auch zu dieser Anzahl bei. „Erstmal viele catchen - und dann sag ich: Hey, wir machen auch was mit Immobilien!“. Dann verweist der Heilbronner auf seine Internetseite und bietet dort neben allgemeinen Tipps für Immobilieninvestitionen auch sein eBook mit dem Titel „Old but Betongold“ an. Die Reise zum NORDGATE Fachforum nach Hamburg stellte er als Vlog bei YouTube online.

Erwartungen der Immobilienbranche
Die Zukunft liegt im Messenger Marketing, wenn Facebook die Dienste WhatsApp, Instagram und Facebook-Messenger vereint, meint Lilian Samorin. Daher konzentriert sich E&V Commercial Hamburg auf Chat-Bots, also automatisierte Text-Dialogsysteme. Dethlefs will Objekte besser präsentieren, um mehr Traffic zu generieren. Image und Branding der Marke stehen im digitalen Fokus von Nicole Reise, um die spätere Erbengeneration zu erreichen. Und Kreth ist überzeugt, dass der Weg zu Voice geht - den sprechenden Assistenten im Wohnzimmer und überall. Denn seine Generation ist bequem und das Tippen auch bald leid.

Foto: Von links: Julian Kreth (Agentur 201720), Nicole Reise (Frank Hoffmann Immobilien), Moderator Keno Kramer (NORDGATE), Fabian Fröhlich (Influencer), Lilian Samorin (Engel & Völkers Commercial) und Jörg Dethlefs (Dethlefs Gewerbeimmobilien) diskutierten zum Thema „Was Immobilienprofis von Social Media erwarten“.

B2B NORD Was Immobilienprofis von Social Media erwarten
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen