Teilen Sie www.B2B-NORD.de auf Facebook.
Kreis Segeberg als Modellregion
B2B Wirtschaft | WKS

Kreis Segeberg als Modellregion

Bad Segeberg (em) Sonne, Strand und Watt – als Land zwischen den Meeren hat Schleswig- Holstein ein Alleinstellungsmerkmal als Standort für Tourismus und Naturerlebnisse im Norden. „Unser Bundesland lässt sich touristisch nicht auf die schmalen Küstenstreifen reduzieren. Gerade das ‚Zwischen' hat einiges zu bieten. Und dieses wertvolle Potenzial wollen wir noch stärker nutzen als bisher“, sagte Bernd Jorkisch, Vicepräses der IHK zu Lübeck, in der Veranstaltung „Naturerlebnis zwischen den Meeren – Erleben. Entspannen. Glücklich sein.“ am 26. März vor mehr als 200 Teilnehmern auf Gut Wensin.

Mit einer neuen Marketingkampagne will die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS) zusammen mit den zwei weiteren Projektträgern, dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR) in Flintbek und der IHK zu Lübeck, die Schönheiten der Natur im Binnenland stärker und gezielter als zuvor vermarkten. Ziel ist es, Netzwerke zur Arbeitsteilung und für das Marketing zu bilden. „Der Kreis Segeberg ist die Modellregion für das Projekt, das wir später auf andere Regionen übertragen wollen“, sagte WKS-Geschäftsführer Ulrich Graumann. „Heute geben wir den Startschuss für die Aktion, mit der wir den nachhaltigen Naturtourismus in Schleswig-Holstein stärken und den Binnenlandtourismus entsprechend fokussieren.“

Entscheidend sei ein völlig neues Selbstverständnis von Natur und Naturerlebnissen. „Sie sind keine isolierten Nischenangebote, sondern bedeutender Teil der ökonomischen Wertschöpfung im Kreis Segeberg, in der HanseBelt Region und darüber hinaus“, betonte Jorkisch. „Die Kombination von Natur und Tourismus bildet einen Wirtschaftsfaktor, der im Verbund die regional-spezifischen Werte stärkt und vermarkten kann. Das fängt bei einem urigen Baum an und führt über eine kleine Kräutergärtnerei bis hin zu den großen Naturerlebniszentren.“ Im Kreis Segeberg seien dies unter anderem der Wildpark Eekholt, der ErlebnisWald Trappenkamp und die Fledermaus- Welt Noctalis in Bad Segeberg.

„Die Stille der Seen, die Einsamkeit der Wälder, die Naturerlebnisse im Binnenland, Nachhaltigkeit erleben – Natur pur in Schleswig- Holstein, das soll die Menschen begeistern“, so Anne Benett-Sturies, Leiterin des BNUR. „Gerade zwischen den Meeren liegt die Vielfalt des Erlebnis-Potenzials in Schleswig-Holstein für Aktivurlauber, die wandern, Rad fahren oder mit dem Kanu paddeln wollen.“

Wie groß die Erlebnisvielfalt im Binnenland ist, belegte die Beteiligung von rund 25 Ausstellern, die sich und ihre Produkte im Rahmen der Veranstaltung den anderen Akteuren und Gästen präsentierten.

„Nach dieser gelungenen Auftaktveranstaltung geht die Arbeit erst richtig los“, ist Graumann überzeugt. „Wir freuen uns auf viele weitere Akteure, damit wir ein interessantes Angebot gestalten können.“ Einen ersten Werbefilm für die Schönheiten des Binnenlandes gibt es schon, er ist unter www.wks-se.de abrufbar.

Foto: Th. Falck
Foto: Schleswig-Holstein hat Vieles zu bieten – die Schönheit und Natur soll mehr Vermarktet werden.

B2B NORD Kreis Segeberg als Modellregion
Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg
WKS
Kurhausstraße 1
23795 Bad Segeberg
Tel.: 0 45 51 / 908 62-0
info (at) wks-se.de
www.wks-se.de
Weitere Artikel lesen
BRANCHENBUCH
Auto
Druckereien
Einkaufen
Elektronik/TV
Energie
Event
Finanzen
Garten / Landschaftsbau
Gastronomie
Handwerk
Lebensmittel
Logistik
Mode
Netzwerke
Personalservice
Verlage
Wirtschaft
Dienstleistungen
Fortbildung
Gesundheit
Hotel
Immobilien
Kommunikation
Neubau
Office
Politik
Rechtsanwälte
Reisen
Senioren
Steuerberater
Training/Coaching
Versicherungen
Werbung
Wohnen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen